MITARBEITER GESUCHT?
GEHEN SIE DEN DIREKTEN WEG!
Jetzt kostenfrei Potenzial einschätzen lassen: 0221 / 33 77 55 70

Wie fühlt man der Generation Yolo auf den Zahn?

Generation Y verstehen
Generation Yolo verstehen
Wer denkt, dass das Vorstellungsgespräch nach „Schema F“ abzuarbeiten ist, der macht bereits den ersten Fehler. Die Generation Yolo (Gen Y) hat die Antworten auf die Standardfragen meist auswendig gelernt. Doch was kann man tun, um den Kandidaten ehrliche Antworten zu entlocken?  

Die Klassiker

Natürlich sind Klassiker wie Fragen nach dem Bewerbungsgrund, den Stärken und Schwächen und den fachlichen Kompetenzen wichtig. Allerdings gilt es die Antworten entsprechend der Generationszugehörigkeit einzuschätzen. Wichtig ist, die Generation Yolo verstehen lernen und ein Empfinden dafür zu entwickeln, welche Werte sie teilen, damit man ihre Antworten besser interpretieren kann.

Die Neuheiten der Generation Yolo

1. Work-Life-Balance
Für die Generation Yolo ist eine permanente Erreichbarkeit selbstverständlich, somit verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeits- und Freizeit.

Sie sollten sich Gedanken machen, wie das Thema Work-Life-Balance http://www.ArbeitgeberBewerbung.de/arbeitgeberattraktivitaet-work-life-balance/ in Ihrem Unternehmen gelebt wird. Nur so können Sie beurteilen, ob die Vorstellungen des potenziellen Mitarbeiters mit den Vorstellungen des Unternehmens einhergehen.

Zielführende Fragen sind unter anderem:
  • – Wie wünschen Sie sich die Gestaltung Ihrer Arbeitszeit?
  • – Was bedeutet Work-Life-Balance für Sie?
  • – Wie klar trennen Sie zwischen Ihrer Arbeits- und Freizeit?

2. Internationalität
Der Umgang mit internationaler Klientel und den dazugehörigen kulturellen Gegebenheiten gehört zum Alltag vieler Unternehmen.
Um den Kandidaten hinsichtlich seiner interkulturellen Kompetenz zu testen und etwas über seine Sprachkenntnisse zu erfahren, sind diese Fragen hilfreich:
  • – Wie würden Sie Ihre interkulturelle Kompetenz beschreiben?
  • – Wie oft haben Sie bisher in einem internationalen Kontext gearbeitet, bei dem die Kommunikation nicht in deutscher Sprache stattgefunden hat?

3. Individualität
Jungen Mitarbeitern ist es wichtig, dass Sie beachtet werden und sich im Unternehmen individuell entfalten können (siehe Personalförderung).
Um herauszufinden, ob die Vorstellungen des Kandidaten mit Ihren harmonieren, fragen Sie z.B. folgendes:
  • – Welche Rahmenbedingungen sind für Sie motivierend/demotivierend?
  • – Welche Erwartungen haben Sie an Ihren zukünftigen Arbeitgeber, damit der Job gut zu Ihnen passt?

Im Jobinterview ist und bleibt von zentraler Bedeutung, dass Sie Ihren Gegenüber kennenlernen wollen, um nicht die Katze im Sack zu kaufen. Dies funktioniert am besten, wenn Sie sich von starren Strukturen lösen. In einer entspannten Atmosphäre plaudert es sich leichter und Sie erfahren, wer wirklich vor Ihnen sitzt. Mehr zum Thema Recruiting der Generation Yolo auch auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=27JMQvxA_24