MITARBEITER GESUCHT?
GEHEN SIE DEN DIREKTEN WEG!
Jetzt kostenfrei Potenzial einschätzen lassen: 0221 / 33 77 55 70

Employer Branding Strategien zum Scheitern verurteilt?

Employer Branding Strategie Bild:  Konstantin Gastmann  / pixelio.de
Employer Branding Strategie Bild: Konstantin Gastmann / pixelio.de
Alle Welt spricht vom Erfolg durch Employer Branding Strategien: Eine Möglichkeit, die sich moderne Unternehmen nicht mehr wegdenken können. Gemäß einer Studie nutzen bereits 77% der deutschen Unternehmen dieses Instrument. Doch was überhaupt sind konkrete Employer Branding Maßnahmen? Und bringen sie tatsächlich etwas, wenn es um das Recruiting von Fachkräften geht? Zurzeit macht es den Anschein, als wären viele Unternehmen am Ziel vorbei – ihr Employer Branding ist austauschbar und somit ineffektiv im Kampf gegen den Fachkräftemangel.

Mehr als nur Aufmerksamkeit gewinnen

Eigentlich ist die Idee des Employer Brandings genial: sich als Arbeitgeber von anderen abheben, um sich für potentielle Mitarbeiter attraktiv nach außen darzustellen. Leider ist das leichter gesagt als getan. Denn es herrscht große Uneinigkeit darüber, wie das konkret funktionieren soll. Die Employer Brand ist die Arbeitgebermarke, und ebenso wie bei Schokoriegeln oder andere Markenprodukten, darf diese nicht austauschbar sein. Das gelingt nicht, indem Sie sich lediglich anders verkaufen, ganz nach dem Motto: Aus Alt mach Neu. Wie bei dem Schokoriegel Twix, der einst Raider hieß. Es geht um mehr, als die bloße Aufmerksamkeit zu gewinnen. Es ist auch wenig effektiv peinliche Recruitingfilme zu veröffentlichen, nur um die Bekanntheit zu steigern. Wichtig ist, dass man mit dem, was man kommuniziert, einen positiven, authentischen Eindruck hinterlässt.

Mitarbeiter sind das Herzstück der Unternehmen

Per Definition muss ein Unternehmen seine Einzigartigkeit kommunizieren. Potentielle Kandidaten müssen davon überzeugt werden, warum sie gerade in Ihrem Unternehmen arbeiten sollten. Viele Arbeitgeber nutzen Floskeln, die dieses Ziel verfehlen. Typische Sätze sind: „Mitarbeiter sind unser Erfolgsfaktor“ oder „ Mitarbeiter sind unser Herzstück“. Das ist selbstverständlich eine gute Aussage, die auch viele Mitarbeiter anlocken würde, wäre sie nicht auf jeder zweiten Webseite zu lesen. Fragwürdig ist auch, ob diese Nachricht glaubwürdig rüberkommt, wenn die Mitarbeiter selbst auf der Homepage (Personalmarketing) nie in Erscheinung treten. Man lobt sie zwar in den Himmel, ein Gesicht bekommen sie aber nicht.

Machen Sie es besser: Employer Branding Strategien

Sie sehen – Man kann vieles falsch machen beim Employer Branding. Machen Sie sich daher Gedanken, was sie wirklich von den Anderen unterscheidet und teilen Sie das Ihren zukünftigen Mitarbeitern mit.